Banner
jostec

Wenn Carbonfasern überlastet werden, brechen sie, ohne sich vorher zu  verformen. Der Schaden ist nicht immer   sofort sichtbar, aber, sobald er einmal beginnt, setzt er sich fort bis zum Ausfall des Materials. Das  muss nicht sein, denn es ist durchaus möglich, einen defekten Rahmen  wieder herzustellen. Obgleich der Reparaturprozess kompliziert ist, kann es sein, das ein Fahrrad nach der Reparatur sogar stabiler ist, als  ursprünglich entworfen. Der Reparaturprozess kann in folgende Schritte  unterteilt werden:

Kontrolle. Zuerst wird der Schaden über eine Sichtkontrolle aufgenommen. Risse  oder Schäden, die gemessen und dokumentiert wurden, werden wenn  möglich mit einem Endoskope innerhalb des Rahmens begutachtet. Der  Rest des Rahmens wird natürlich auch überprüft, um sicherzustellen, dass kein weiterer Schaden vorhanden ist.

Steifigkeitsprüfung. Der Rahmen wird in einen Prüfstand gelegt, um die Steifheit des  defekten Rahmens  zu messen. Hierbei werde die Spurhaltung,  Dreh- und  Steifheitswerte aufgenommen, um festzustellen, das keine weiterer  Schäden vorhanden sind. Wenn der Rahmen schwächer scheint, als es die  sichtbare Schaden erklären können, können zusätzlich thermographische  Messungen durchgeführt werden, um versteckte Schäden aufzuspüren.

Freilegen des Schadens. Sobald alle geschädigten Bereiche gefunden worden sind, werden sie  geschmirgelt, um die Farbe zu entfernen. Dann werden Carbonschichten  nach und nach, sorgfältig in immer kleineren Bereichen entfernt. Dieses  ist notwendig, um plötzliche Änderungen in der Steifheit entlang des  Rohres zu vermeiden. Andernfalls würden Bereiche mit lokal hoher  Druckverteilung verursacht die nach kurzer Zeit zum Bauteilversagen   führen. Die unterste Schicht wird nicht entfernt, um eine erforderliche  Fläche zum Neuaufbau des Carbons zur Verfügung zu stellen.

Reinigung. Der geschädigte Bereich wird dann gründlich gereinigt und entfettet, um eine gute Bindung der neuen Schichten zu gewährleisten.

Planung des CFK Lagenaufbaus. Auf Basis des Lagenplans des  Herstellers und der Lage des Schaden,  wird ein neuer Lagenplan konzipiert der eine Festigkeit garantiert, der  mindestens der Vorlage entspricht. Häufig ist es nötig, verschiedene  Carbonfaser zu benutzen, um diese Ziele zu erreichen.

Legen der Fasern. Unter Verwendung spezieller Epoxy-Kleber werden die Fasern gemäß des vorher  bestimmten Konzeptes  aufgelegt. Der Rahmen wird dann zur Aushärtung des Epoxy-Kleber einem Vakuum ausgesetzt. Das Vakuum garantiert, dass die  Fasern gut verbunden werden und die Luft zwischen den Schichten  ausgeschlossen wird.

Vorbereitung des Finish. Nach dem Aushärten wird die Reparaturstelle entpackt  erneut  gesandstrahlt und gesäubert. Der Rahmen ist jetzt zum Lackierung bereit, doch zunächst werden erneut die Steifigkeitswerte gemessen, um  festzustellen, das die Reparatur auch ihren Zweck erfüllt. Sollte dies  der Fall sein, liegen die Messwerte genau in der entsprechenden  Spezifikation.

Der letzte Schliff. Jetzt wird der Rahmen lackiert. Dabei kann man die Carbonfasern  sichtbar belassen, oder den Rahmen nach Kundenwunsch lackieren. Der  Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.